Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Göppingen-Geislingen

IG Metall Geschäftsstelle Göppingen-Geislingen



Filstäler Werkstattgespräche

IG Metall

05.04.2018 Am 25.04.2018 ab um 16:30 Uhr finden unsere "Filstäler Werkstattgespräche" in der Stadthalle in Eislingen statt. Das Thema: Das Unternehmerische Wir - Die Mechanismen der indirekten Steuerung

Wir brennen für unser Unternehmen!

Das wird heute nicht nur gefördert, sondern auch gefordert.

Ob Einsparungen in Abteilungen und beim Personal oder die Androhung von Verlegung von Standorten - stets werden wir mit immer neuen Drohkulissen konfrontiert.

Dabei erhalten wir mehr unternehmerische Verantwortung und können uns "selbst organisieren" - allerdings unter Bedingungen, die von Sozialwissenschaftlern "indirekte Steuerung" genannt werden. Zunächst erscheint das - mit Recht - als attraktiv: "Verantwortung macht Spaß! Neue Aufgaben sind toll! Der Kunde braucht das so!". Viele fühlen sich wohl in dieser Rolle. Bevor wir uns versehen, sind
wir unter die Räder unserer eigenen Produktivität gekommen.
Denn unsere Selbstbestimmung bei der Arbeit führt zu extremen Bedingungen für uns selbst.

Die indirekte Steuerung ist eine Management-Methode, die unsere Beziehungen für den Unternehmenszweck nutzt. Wir merken gar nicht, wie es passiert: Plötzlich setzen
wir uns selbst und gegenseitig unter Druck. Wir kommen in einen Teufelskreis aus wachsenden Fähigkeiten und daraufhin zunehmenden Anforderungen: Aus dem Brennen fürs Unternehmen wird das "Ausgebranntsein".

Der Vortrag und die anschließende Diskussion sollen dabei
helfen, die Mechanismen der indirekten Steuerung zu
erkennen und sich selbst und den Kolleginnen und Kollegen
bewusst zu machen.

Inhaltsbild

Als Gastredner konnten wir Phil. M.A. Stephan Siemens gewinnen.
Er ist 1954 in Göppingen geboren und verbindet Theorie und Praxis der Philosophie in der Erwachsenenbildung und ist Gründer der Initiative "Meine Zeit ist mein Leben".

Initiative Meine Zeit ist mein Leben

Stephan Siemens untersuchte bereits in den 90er Jahren (mit Klaus Peters und Wilfried Glißmann) bei IBM Düsseldorf neue Arbeitsorganisationsformen und prägte damals das Motto "Meine Zeit ist mein Leben". Seit 2007 stellt er die Verbindung zwischen Burnout und den neuen Arbeitsorganisationsformen her und hält zahlreiche Vorträge und Seminare für die ver.di, IG Metall, IG BCE, IG BAU und jetzt auch GEW. Heute stehen das Thema "Führung", "Arbeitswelt 4.0" und "Sozialtechnologie" im Mittelpunkt seiner Analyse.

In dem Buch "Das unternehmerische Wir" (Frenzel/Siemens. VSA Verlag 2014, 2. Auflage 2016) knüpft er mit Martina Frenzel an Arbeit der 90er Jahre an und untersucht Formen der indirekten Steuerung in den Unternehmen und die Auswirkungen der Arbeits- und Organisationspsychologie auf Teamprozesse. Hier wird erklärt, warum sich Beschäftigte gegenseitig unter Druck setzen, warum es zu überlangen Arbeitszeiten und psychischen Belastungen kommt.

Beginn ist 16:30 Uhr und der Eintritt ist frei!

Weitere Details zum Programmablauf finden sich in der Einladung im Anhang.

Anhang:

Einladung Filstäler Werkstattgespräche

Einladung Filstäler Werkstattgespräche

Dateityp: PDF document, version 1.5

Dateigröße: 620.23KB

Download

Letzte Änderung: 05.04.2018


Adresse:

IG Metall Göppingen-Geislingen | Poststraße 14 A | D-73033 Göppingen
Telefon: +49 (7161) 96349-0 | Telefax: +49 (7161) 96349-49 | | Web: www.goeppingen-geislingen.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: